//Social Media Budgets für 2019 werden angepasst .. und der Verlierer ist ….

Social Media Budgets für 2019 werden angepasst .. und der Verlierer ist ….

Der Arbeitskreis Social Media in der B2B-Kommunikation hat beim jährlichen Vergleich der Social Media Nutzung in Deutschland und Österreich einen aktuellen Überblick für die einzelnen Social Media Plattformen im Zusammenhang mit den Zielgruppen in der B2B Kommunikation liefern können. Bei der Befragung, die stichprobenartig von Juli bis August 2018 durchgeführt wurde, gibt es folgende Ergebnisse.

Ein paar Trends waren vorherzusehen, so muss Facebook mit Verlusten umgehen, die Nutzung ging in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent zurück, in Österreich waren es sechs Prozent.

Einige weitere Tools im Überblick:

Zielgruppe Kunden

Bildrechte: 1. Arbeitskreis Social Media in der B2B-Kommunikation

Bei der Geschäftskunden- und Neukundenansprache wird LinkedIn präferiert, ebenso wie YouTube.

Zielgruppe Recruiting

Hier sind einige Umfrageergebnisse aus der Studie durchaus interessant: So wird LinkedIn aus Sicht vieler Firmen doch mehr als Marketinginstrument und weniger als Recruitingkanal eingesetzt. Zur Ansprache neuer Mitarbeiter wiederum setzen die Unternehmen nach wie vor auf Facebook und XING (71/67 Prozent). Für die Einbindung und die Adressierung der Medien und /oder Influencern kommt nach wie vor Twitter in Frage.

Neben dem zunehmenden Fokus auf Recruiting über Social Media Kanäle steht für die Verantwortlichen auf Firmenseite die Steigerung des Geschäftserfolges im Vordergrund. Somit ist es klar, dass auch bei der Planung der Budgets weiterhin von steigenden Investitionen auszugehen ist.

Bei den Prioritäten gibt es geringfügige Unterschiede zwischen Österreich und Deutschland. YouTube, LinkedIn und Xing stehen an erster bis dritter Stelle, Instagram wird in Österreich mit der Prio 2,5 leicht stärker gewichtet als in Deutschland mit 2,4. Die Werte ergeben sich nach der Frage in welche Plattformen 2019 bevorzugt investiert werden soll.

Allgemein gilt: Das Interesse am B2B-Einsatz von Social Media wächst weiterhin. Kleinere Unternehmen bis zehn Mitarbeitern haben allerdings mit fehlenden personellen Ressourcen in diesem Bereich zu kämpfen. Bei der Social Media Nutzung stieg der Wert in Deutschland um 5,5 Prozent zum Vorjahr und in Österreich um 7,8 Prozent.

Quelle und Verweis: http://www.ak-socialmedia-b2b.de

Studie: http://www.ak-socialmedia-b2b.de/studie-2018/

2018-10-31T09:04:16+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar