//Digi ist in

Digi ist in

(Bildrechte KMK/Jürgen Rösner)

Früher hieß es E-Learning, heute auch, aber für Nicht Insider greift nun auch der Begriff des Digitalen Lernen oder der Digitalen Weiterbildung. Und die nimmt laut der diesjährigen Learntec gerade so richtig Fahrt auf. Knapp 12.000 Besucher kamen bis Donnerstag abend nach Karlsruhe zur größten europäischen Veranstaltung für digitale Bildung. Es präsentierten 341 Aussteller aus 15 Nationen digitale Lern- und Arbeitstrends. Im Fokus standen unter anderem Augmented und Virtual Reality-Lernwelten, Modern Workplace Learning, die Individualisierung des Lernens durch Künstliche Intelligenz, Big Data und Learning Analytics.

Bots wurden übrigens viel diskutiert. Aus dem klassischen Feld der Chatbots für Vertriebs- und Marketingzwecke werden nun Systeme für Dialog-Bots entwickelt, die für verschiedene Unternehmenszwecke unter professioneller Anleitung direkt programmiert werden können. Und laut Umfragen wird das Buzzword Industrie 4.0 derzeit überbewertet.

Was in diesem Jahr auffällt; sichtbare Trends sind zwar VR und AR aber die eigentlichen Themen finden wie so oft bei den Gesprächen mit den Ausstellern und Experten statt. Getrieben von der IT und zahlreichen Compliancevorgaben gibt es für die Firmen, Verwaltungen und Organisationen derzeit so viele Pflichtschulungen wie schon lange nicht mehr. Warum? Das beleuchtet das Folgeinterview am 5. Februar.

2019-02-04T10:24:59+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar