//Der große Content-Jahresputz: Veraltete Inhalte fliegen raus oder werden optimiert

Der große Content-Jahresputz: Veraltete Inhalte fliegen raus oder werden optimiert

Der bevorstehende Jahreswechsel ist ein guter Zeitpunkt, um sich von alten Dingen zu verabschieden, Bestehendes zu verbessern und Platz für Neues zu schaffen. Dies gilt auch für das Content-Marketing. Mit einem großen Content-Jahresputz können Sie sich von veralteten Inhalten trennen und damit den Weg für eine höhere Besucherrate auf Ihrer Website ebnen.

Warum Sie veraltete und schlechte Inhalte löschen oder optimieren sollten

Klingt seltsam, stimmt aber tatsächlich: Wenn Sie Ihre Beiträge bereinigen und optimieren, können Sie Ihre Website sichtbarer machen – selbst wenn Sie Inhalte löschen. Suchmaschinen wie Google ranken Webseiten, die den Internetnutzern hilfreichen Content liefern, besser. Unbedeutende Inhalte können die Sichtbarkeit von wertvollen Beiträgen mindern. Es geht daher darum, veralteten und qualitativ schlechten Content zu entfernen oder zu verbessern.

Wichtige Kriterien für die Content-Bereinigung: löschen, optimieren und verlinken

Bevor Sie Ihre Inhalte dezimieren, sollten Sie analysieren, welche Beiträge sich für die Löschung anbieten. Dabei sind diese Kriterien entscheidend:

  • URL zieht kaum Besucher an
    Weist eine URL kaum SEO-Traffic auf und bringt sie daher keine bis wenige Website-Besucher ein, steht sie auf der Liste des zu löschenden Contents ganz oben. Mit Google Analytics können Sie herausfinden, welche URLs in diese Gruppe fallen. Im Idealfall wählen Sie einen längeren Betrachtungszeitraum, um nicht einen Beitrag zu löschen, der doch noch User anzieht. Beachten Sie auch saisonale Schwankungen (z. B. Thema „Weihnachten“ bei Betrachtung im Sommer).
  • Ähnliche Beiträge und doppelten Content löschen
    Sind auf Ihrer Website ähnliche Inhalte und doppelter Content vorhanden, sollten Sie eine Löschung in Erwägung ziehen. Ob dies der Fall ist, können Sie mit Tools wie der Google Search Console oder mit Sistrix herausfinden.
  • Backlinks überprüfen
    Google wertet Backlinks, die auf Ihre Seiten führen, als positive Zeichen. Dies setzt voraus, dass es Ihre verlinkte Webseite noch gibt und sie keine Fehlermeldung anzeigt. Bevor Sie bestimmte Inhalte löschen, sollten Sie daher mit Werkzeugen wie Google Analytics und Google Search Console Ihre Website auf bestehende Backlinks überprüfen.
  • Inhalt ist nicht mehr relevant
    Manche Branchen, darunter Technik und Internet, zeichnen sich durch einen schnellen Fortschritt aus. Durch die rasante Entwicklung und neue Trends altern die Textbeiträge rasch. Ob ein bestehender Content noch relevant ist, können Sie herausfinden, indem Sie das aktuelle Keywordranking ermitteln und einen Soll-Zustand definieren. Sie klären ab, mit welchem Keyword die Website tatsächlich rankt und mit welchem Schlagwort sie idealerweise im Ranking vertreten sein sollte. Entscheidend sind auch die Gründe, warum stattdessen eine andere Website mit dem gewünschten Keyword rankt.
  • Bestehenden Content optimieren statt löschen
    Sind Ist- und Soll-Zustand nicht im Einklang, können Sie bestehende Inhalte aktualisieren und optimieren. Dabei geht es darum, den vorhandenen Content auf das richtige Keyword auszurichten und die Verlinkungen anzupassen. In diesen Optimierungsprozess sollten Sie die Anchortexte einbeziehen. Bestenfalls weisen dieselben Anchortexte auch Verlinkungen auf dieselbe Seite auf.

Wann wirkt sich die Content-Bereinigung aus?

Üblicherweise müssen Sie nicht lange warten, bis sich die Löschung und Anpassung von Content in den Rankingergebnissen niederschlägt. Bei kleinen Websites, die lediglich einige wenige hundert URLs haben, kann sich der Bereinigungseffekt bereits nach zwei Wochen positiv im Ranking auswirken. Innerhalb von vier Wochen ist auch bei umfangreicheren Webseiten eine Wirkung zu erwarten. Wenn Sie Inhalte bereinigen, sollten Sie die Keywords regelmäßig überprüfen, um einen Traffic-Verlust zu verhindern.

Mit einem großen Content-Jahresputz können Sie die Sichtbarkeit Ihres Internetauftritts erhöhen, indem Sie sich von schlechten Inhalten endgültig trennen, bestehenden Content verbessern und Verlinkungen anpassen. Regelmäßige Content-Bereinigungen sollten ein ständiger Teil Ihres Content Marketings sein. Mit B2B Insider geben Sie Ihrem Marketing einen frischen Wind – informieren Sie sich über unser Content Marketing.

2019-05-24T09:22:21+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar