//List Posts: Mit Listen Probleme lösen und B2B-Leads generieren

List Posts: Mit Listen Probleme lösen und B2B-Leads generieren

List Posts verkörpern Schnelligkeit und folgen damit dem Zeitgeist. Listen lassen sich ohne großen Zeitaufwand erstellen und leicht lesen. Die Vorteile von List Posts können Sie auch in der B2B-Leadgenerierung nutzen.

Was ist ein List Post?

Ein List Post ist ein Artikel, in dem mehrere Tipps, Methoden, Gründe, Wege, Geheimnisse oder Trends in Form einer Liste abgehandelt werden. Dieses Listen-Format funktioniert in Texten, Audiobeiträgen und Videos. Neben Infografiken sind List Posts jene Formate, die eine besonders große Reichweite erzielen.

7 Gründe, warum Sie List Posts erstellen sollten

List Posts habe einige Vorteile, die Sie zur Gewinnung von B2B-Leads nutzen können:

  1. Leser haben eine Vorliebe für Listen
    Bei diesem Format verpacken Sie die wichtigsten Punkte in eine Liste. Leser bevorzugen in vielen Lebensbereichen solche Auflistungen wie beispielsweise Checklisten, chronologische Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Leselisten.
  2. List Posts erzielen viele Social Shares
    Gut gemachte List Posts kommen bei Lesern an und erzielen zahlreiche Social Shares. Mit Listen können Sie ein größeres Publikum erreichen, Ihre Bekanntheit steigern und Leads gewinnen.
  3. Listen sind erprobt
    Wenn Sie einen List Post erstellen, entscheiden Sie sich für ein Format, das erprobt ist und sich schon vielfach bewährt hat. Solche Listen finden sich nicht nur in Internetmedien, sondern auch in Druckmedien wie Magazinen.
  4. Punkte formulieren spart Zeit
    Mit Beiträgen im Listen-Format können Sie Ihre zeitlichen Ressourcen schonen. Es kostet Sie in der Regel weniger Zeit, eine Liste mit Argumenten zu erarbeiten, als einen reinen Fließtext zu schreiben.
  5. Übersichtliche Struktur: ein Problem Punkt für Punkt lösen
    Die Erstellung eines Lists Posts geht auch deshalb schnell von der Hand, weil Sie mit der Auflistung der Argumente bereits eine übersichtliche Struktur haben. Damit können Sie ein Problem gut strukturiert und punktweise abhandeln.
  6. Dem Nutzer das Lesen erleichtern
    List Posts sind für den Nutzer aufgrund ihrer Struktur leicht zu lesen. Anhand der Zwischenüberschriften können Ihre Leser die wesentlichen Punkte der Liste schnell erfassen und Speadreading praktizieren.
  7. Mit guten Zwischenüberschriften Aufmerksamkeit erregen
    Die einzelnen Punkte Ihrer Liste sind gute Möglichkeiten, um die Aufmerksamkeit von Lesern zu wecken. Aussagekräftige Zwischenüberschriften fallen beim Überfliegen eines Textes schnell ins Auge.

List Posts schreiben: So gehen Sie vor

Beim Schreiben von List Posts sollten Sie diese vier Punkte beachten:

  1. Ein Problem auswählen und punktweise lösen
    Idealerweise behandeln Sie in Ihrem List Post ein Problem Ihrer Leser. Damit versetzen Sie sich in die Lage der Nutzer und zeigen einige Wege auf, das Problem zu lösen.
  2. Eine Überschrift formulieren, die dem Leser einen Nutzen verspricht
    Sie sollten für Ihren List Post eine Überschrift formulieren, die Ihren Lesern ein Versprechen gibt. Dieses besteht darin, dass die Liste einen Nutzen vermittelt und die Bedürfnisse der Adressaten erfüllt.
  3. Lange Listen versprechen Qualität
    Enthält Ihre Überschrift eine größere Anzahl von Punkten, schließen die Leser auf einen längeren Beitrag, der eine gute Qualität verspricht. Die Nutzer gehen davon aus, dass Autoren, die viele Argumente in ihren List Posts abhandeln, mit der Materie vertraut sind und nützliches Expertenwissen verbreiten. Dies gilt vor allem dann, wenn der Beitrag ein komplexes Problem behandelt.
  4. Recherche und Brainstorming
    Ihre Liste muss dem Leser einen Mehrwert bieten. Deshalb sollten der Erstellung Ihrer Auflistung eine umfassende Recherche und ein Brainstorming vorausgehen.

In einem gut formulierten List Post können Sie ein Problem Ihrer Leser lösen und dabei Leads für Ihr Unternehmen generieren.

2018-10-08T09:22:55+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar