//Content-Formate: Fünf Generationen und ihre Vorlieben

Content-Formate: Fünf Generationen und ihre Vorlieben

Videos und Social-Media-Inhalte sind die beliebtesten Content-Formate bei Verbrauchern. Dies hat eine Online-Umfrage von HubSpot ergeben. Die veröffentlichten Zahlen zeigen, dass die Vorlieben je nach Generation variieren. In dieser Umfrage haben insgesamt 3.010 Konsumenten aus fünf verschiedenen Altersgruppen verraten, welche Inhalts-Formate sie vorzugsweise verwenden.

Bevorzugte Content-Formate verschiedener Generationen

Die teilnehmenden Konsumenten aus Deutschland, Mexiko, Kolumbien und den USA wurden unter anderem danach gefragt, welche Content-Formate sie bei Unternehmen bevorzugen. Dabei ergab sich dieses Bild:

  18 – 24 Jahre 25 – 34 Jahre 35 – 44 Jahre 45 – 54 Jahre > 55 Jahre
Videos 57 Prozent 56 Prozent 54 Prozent 57 Prozent 47 Prozent
E-Mails und Newsletter 22 Prozent 39 Prozent 44 Prozent 57 Prozent 68 Prozent
Bilder in Social Media 60 Prozent 56 Prozent 42 Prozent 30 Prozent 20 Prozent
Videos in Social Media 52 Prozent 47 Prozent 35 Prozent 25 Prozent 14 Prozent
Blogartikel 17 Prozent 21 Prozent 18 Prozent 18 Prozent 14 Prozent
PDF-Content 13 Prozent 15 Prozent 16 Prozent 20 Prozent 19 Prozent

Schlussfolgerungen aus der Studie: Altersbezogene Content-Strategie

Wenn Sie diese Zahlen genauer betrachten, können Sie für Ihre Content-Strategie diese Schlussfolgerungen ziehen:

  • Videos als generationenübergreifendes Format
    Videobasierte Inhalte haben generationenübergreifend ein großes Potential und sind daher vielversprechende Instrumente, um Kunden zu erreichen. In den ersten vier Altersgruppen gaben jeweils mehr als 50 Prozent an, bevorzugt Videos zu nutzen.
  • Social-Media-Inhalte mit Videos und Bildern
    Wenn Sie vorwiegend junge Konsumenten ansprechen möchten, sollten Sie verstärkt Bilder und Videos in den sozialen Medien veröffentlichen. Für die Millennials ist Facebook eine bedeutende Informationsquelle.
  • E-Mails und Newsletter
    Die reifere Generation (55 Jahre und älter) zeigt hingegen eine deutliche Präferenz für E-Mails und Newsletter. Auch in der Altersgruppe der 45- bis 54-Jährigen (Babyboomer) kommen diese zwei Inhalts-Formate gut an.
  • Blogartikel und PDF-Inhalte
    Blogartikel und PDF-Inhalte sind hingegen weniger gefragt. Sie erreichen nur in zwei Altersgruppen die 20-Prozent-Marke.

Videos und Social-Media-Marketing sind die Zukunft

Als langfristig denkendes Unternehmen sollten Sie in den nächsten Jahren verstärkt in Video-Inhalte und Social-Media-Marketing investieren, um die steigende Kaufkraft der jüngeren Altersgruppen auszunutzen. Diese Generationen schätzen umfassende Social-Media-Angebote und verwenden diese auch als Quelle zum Recherchieren. Mit informativen Social-Media-Inhalten können Sie diese Präferenz optimal unterstützen. Idealerweise kombinieren Sie Ihre Texte mit visuellen Formaten wie Videobeiträgen und Bildern, um Ihre Angebote anschaulich zu erklären.

Website als wichtiges Informationsmedium für alle Generationen

Trotz dieser Präferenzen sollten Sie andere Möglichkeiten wie E-Mails, Blogs und sonstige Textinhalte nicht gänzlich außer Acht lassen. Idealerweise setzen Sie vor allem Ihre Website als wichtiges Informationsmedium ein, um Fakten über Ihre Angebote zu verraten. Websites sind das beliebteste Format, wenn es darum geht, sich näher über ein Unternehmen zu informieren. Das gilt für jede Altersgruppe. Websites erzielen bei allen Generationen Werte von mehr als 65 Prozent. Ihre Homepage sollte daher Teil Ihrer Content-Strategie sein, egal welche Altersgruppe Sie ansprechen.

2018-08-14T10:48:43+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar