//Faxen dicke?

Faxen dicke?

Es muss ein Geständnis gemacht werden: an dieser Stelle kann der Blogschreiber nicht ganz unparteiisch sein…

Jaja, es ist altmodisch, aber so vertraut altmodisch, dass wir hier bockig sagen müssen: das hat das Fax nicht verdient!

17 Prozent Verlust in zwei Jahren, das muss die Faxkommunikation einstecken. Laut Bitkom nutzen aktuell nur noch sechs von zehn Unternehmen und somit immerhin (beruhigende) 62 Prozent noch das Faxgerät. Eingesetzt wird es übrigens sowohl zur internen als auch externen Kommunikation.

© BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Im Jahr 2016 waren es  noch 79 Prozent der Unternehmen, die häufig per Fax mit Kunden, Partnern oder intern kommunizierten.

Die digitale Signatur hingegen nutzen inzwischen 13 Prozent der Unternehmen.

Und unser Dauerbrenner E-Mail?  So oft schon theoretisch abgestuft, können wir trotzdem nur feststellen: Bei den Umfragen  in 2018 und 2016 sind es eindeutige 100 Prozent. Wieder eine Wette gewonnen…

Wie sieht es mit anderen digitalen Kommunikationskanälen aus? Onlinemeetings oder Videokonferenzen setzen 47 Prozent häufig ein, 2016 waren es 40 Prozent. Fast jede dritte Firma (38 Prozent) verfügt inzwischen auch über Mitarbeiter- oder Kundenportale, das war in 2016 knapp jedes vierte Unternehmen.

Weitere Kanäle bildet die aktuelle Grafik ab: Mehr als jedes dritte Unternehmen (38 Prozent) setzt jetzt auch auf Kurznachrichten-Dienste bzw. Messenger-Dienste und  entsprechende Apps. 13 Prozent der Unternehmen nutzen zudem häufig Chatbots für die digitale Kundenkommunikation.

(Für die Umfrage 2018 hat der Bitkom 1.108 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern repräsentativ befragen lassen.)

Terminsache: Am 12. Juni wird übrigens in Hannover der neue Digital Office Index vorgestellt. Dieser beinhaltet die aktuellen Zahlen zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Außerdem wird damit der  Digitalisierungsgrad von Büro-/Verwaltungsprozessen in deutschen Unternehmen ermittelt.

2018-06-07T12:50:08+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar