//Was 2018 in Sachen Social Media bereithält

Was 2018 in Sachen Social Media bereithält

Nachgefragt bei Dajana Hoffmann

Welche Social Media Kanäle würden Sie für die  B2B Leadgenerierung definitiv nicht empfehlen?

Hoffmann: Das ist eine nicht so leicht zu beantwortende Frage. Wie immer kommt es darauf an. Es gibt Unternehmen, die mit ihren Themen bei dem Nutzer-Riesen Facebook keine Leads generieren und dann gibt es Unternehmen, die bei Pinterest auf ihre Zielgruppe – selbst im B2B – treffen. Aktuell gehe ich jedoch davon aus, dass Snapchat im Moment noch die geringste Reichweite und Möglichkeiten bietet, Leads im B2B-Bereich zu genieren. Hinzu kommt eine schwere Analyse, da nur wenige Kennzahlen bekannt gegeben werden. Da sind die herkömmlichen sozialen Netzwerke sehr viel besser zu beurteilen und einzuschätzen, da sie gerade im Unternehmensbereich sehr viele Kennzahlen zur Verfügung stellen.

Gibt es einen Tipp für Unternehmen, die Ihre MA gezielt schulen möchten? Wie behält man im Dschungel der Kanäle, Tools, Angebote den Überblick?

Hoffmann: Ich rate allen Unternehmen die Mitarbeiter grundlegend über die sozialen Netzwerke aufzuklären. In einigen Branchen wissen Mitarbeiter gar nicht, was eigentlich in den sozialen Netzwerken passiert. Genauso schwierig kann es werden, wenn die Mitarbeiter sehr aktiv in den sozialen Netzwerken sind und unter Umständen Beiträge über das Unternehmen schreiben. Auch hier ist Aufklärung dringend notwendig. Ein Punkt ist also mit den Mitarbeitern gemeinsam eine Richtlinie zu entwickeln, damit alle wissen, worum es bei den sozialen Netzwerken geht und wie man sich in Bezug auf das Unternehmen zu verhalten hat.

Will ein Unternehmen nun Mitarbeiter ganz gezielt im Umgang mit den sozialen Netzwerken schulen, macht es Sinn, einen Social Media-Experten hinzu zu ziehen. Mit ihm kann dann der Bedarf ermittelt werden und ein Schulungskonzept erarbeitet werden. Will das Unternehmen Social Media in die Kommunikation implementieren oder intensivieren, ist die Zusammenarbeit mit einem Social Media-Experten über einen kurzen oder auch langen Zeitraum äußerst sinnvoll, denn er kann das Unternehmen beraten und Wege eröffnen, wie die Social Media-Ziele auch erreicht werden.

Da sich die sozialen Netzwerke stetig wandeln, ist eine fortlaufende Weiterbildung unerlässlich. Diese kann man sich durch Seminare und Fachmagazine aneignen.

Welche Trends erwarten uns in 2018? Wer könnte im Bereich Social Media Shooting Star werden, was muss unbedingt als Hausaufgabe im Unternehmen erledigt werden.

Hoffmann: Ein großes Thema in 2018 werden ganz sicher die Chatbots sein. Die Systeme werden immer intelligenter und damit auch kundenfreundlicher. Wenn ein Chatbot „lernt“ wird auch der Nutzer damit zufrieden sein. Ich gehe davon aus, dass dieses Thema in 2018 boomen wird und vor allem in großen Unternehmen Anklang findet. Aber auch für kleine Unternehmen kann es sich bereits jetzt lohnen, Chatbots zu testen.

Weiterhin wird uns Video-Content in unterschiedlichen Ausprägungen beschäftigen. Die Zahlen belegen, dass Video-Inhalte deutlich höhere Reichweiten erreichen und aus diesem Grund sollte jedes Unternehmen über Video-Inhalte für die Social Media-Kanäle nachdenken.

Die Marketing-Automation wird ebenfalls in die nächste Runde geben und auch hier geht es ausschließlich darum, die Bedürfnisse des Kunden noch besser zu berücksichtigen. Die Tools werden immer ausgefeilter und damit wird auch hier der Nutzen für Unternehmen und Kunden größer.

Insgesamt bin ich der festen Überzeugung, dass sich immer mehr Menschen in den sozialen Netzwerken informieren. Das wiederum bedeutet, dass hier neben Google und den anderen Netzwerken ein weiterer Kanal öffnet, in dem man Kontaktmöglichkeiten anbieten kann. Und das nicht nur im B2C-Bereich, sondern gerade im B2B-Bereich. Wer hier seine Chance verschläft, wird es künftig sehr schwer haben, mit seinen Kunden in Kontakt zu bleiben und mit potenziellen Kunden in Kontakt zu kommen.

Vielen Dank und einen guten Start in 2018.

Mehr Infos und Tipps im Web www.socialmedia-hoffmann.de

und auf Facebook Facebook-Seite

 

2018-01-15T14:10:57+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar